HISTOLOGIE

Histologie ist eine Technik zur Bestimmung der Eigenschaften von Geweben durch ihre Beurteilung am Mikroskop. Obgleich die Histologie vorrangig im medizinischen Bereich eingesetzt wird, bietet sie auch für die Lebensmittelindustrie eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Die Lebensmittelhistologie macht es möglich, alle Bestandteile eines Nahrungsmittels, sofern sie nicht wasser- - oder fettlöslich sind, ob tierischer (Muskel, Knochen, Innereien, Separatorenfleisch, gegarte Schweinehaut …), oder pflanzlicher Herkunft (pflanzliche Eiweiße, Hydrokolloide, Trüffel, Stärke, Gewürze …), zu bestimmen und nähere Informationen dazu zu erhalten.

Ein Schnitt der zu analysierenden Probe wird mit speziellen Substanzen eingefärbt, so dass sich die verschiedenen Bestandteile voneinander abheben. Unsere Histologin kann dann dank ihrer Erfahrung und Kenntnisse die mikroskopischen Bilder des Schnittes untersuchen und daraus auf seine Zusammensetzung schließen.

Vorbereitung der Schnitte:

Die Genauigkeit der Ergebnisse histologischer Untersuchungen hängt auch von der Vorbereitung der Schnitte ab. Aus diesem Grund gehen wir sogar über die Empfehlungen der NF V 04-417-Methode hinaus und wenden zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen an, um die Eigenarten der analysierten Nahrungsmittel besser berücksichtigen zu können. So können wir die hervorragende Qualität unserer histologischen Schnitte garantieren.

Technique Histologiques

Datenbank:

Wir verfügen über eine histologische Datenbank, die wir bei der Bestimmung der Bestandteile der Proben als Referenz nutzen. Um der Entwicklung auf dem Sektor der Lebensmittelverarbeitung Rechnung zu tragen, wird dieses Instrument ständig erweitert.

Banque de données